Rat auf Draht: Ausweitung von Beratungsangeboten für UkrainerInnen

10. August 2022

piriwe_harles_borysova_1.jpg

Rat auf Draht
Rat auf Draht: (v.l.n.r.) Christine Piriwe (Sozialpädagogin und Beraterin bei der Rat auf Draht Notrufnummer 147 für Kinder und Jugendliche), Corinna Harles (Klinische und Gesundheitspsychologin, psychologische Leiterin der Rat auf Draht Elternseite)

„Wie erkläre ich meinem Kind, was Krieg ist?“ Seit Beginn des Ukrainekrieges beschäftigt diese Frage immer mehr besorgte Eltern. Familien werden aus ihrem täglichen Leben gerissen und flüchten nach Österreich. Jüngere verstehen oft nicht, was Krieg bedeutet und mit welchen Konsequenzen dieser einhergeht. Besonders Themen wie Anpassung in einem
neuen Land, Verlust und ihr altes Leben, liegt diesen am Herzen.

Aus diesem Grund baut die Beratungsstelle Rat auf Draht ihre Hilfsangebote weiter aus. Bei der heutigen Pressekonferenz in den Räumlichkeiten von S.O.S-Kinderdorf in Wien Meidling
stellte die Organisation ihre Pläne vor. Für ukrainische Geflüchtete werden zusätzliche Beratungsmöglichkeiten per Chat, Video oder Telefon auf Ukrainisch angeboten. Ziel ist es, Betroffene bei der Ankunft und ihrem Leben in Österreich zu unterstützen. Eltern haben die Möglichkeit sich per Videochat mit ausgebildeten Beraterinnen auszutauschen. Um die
Hemmschwelle für Jugendliche möglichst gering zu halten, ist es wichtig ein anonymes und kostengünstiges Angebot bereitzustellen, so Chriszine Piriwe von Rat auf Draht. Betroffene können anonyme Chatberatung von Personen aus der Community in Anspruch nehmen.

Die Ausweitung von Hilfsangeboten für ukrainische Geflüchtete ist dringend notwendig. Dass Rat auf Draht neben Deutsch und fallweise Englisch nun auch ukrainische Beratung anbietet, trägt einen wichtigen Teil zur Entlastung bei. Allerdings hat die Corona-Pandemie gezeigt, dass die Zahl junger Menschen, die mit psychischen Belastungen zu kämpfen haben, enorm gestiegen ist. Beratung in anderen Sprachen, die ebenfalls dringend notwendig ist, wird von der Organisation nicht angeboten. Christine Piriwe, Sozialpädagogin und Beraterin bei Rat auf Draht, bestätigt, dass die Anfragen in englische Sprache steigen. Die Ressourcen für eine Ausweitung weiterer Angebote hat Rat auf Draht im Moment nicht.
 

Mehr Informationen zur Beratung findest du hier

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
  Mit mehreren Kulturen aufwachsen,...
.
Wusstet ihr, dass der MFG-Kandidat sein...

Anmelden & Mitreden

2 + 6 =
Bitte löse die Rechnung