„LICHT INS DUNKEL“ in der Kritik

29. November 2022

Als erstes Medium in Österreich geht die Redaktion andererseits den Kritiken nach, die das Spendenformat für Menschen mit Behinderungen LICHT INS DUNKEL seit Jahren erntet.

Seit über 15 Jahren wird die Fernseh-Spende-Kampagne nun schon von Menschen mit Behinderungen kritisiert. Die Vorwürfe liegen vor allem darin, dass die Sendung ein verzerrtes Bild von Menschen mit Behinderungen entwerfe und sie als Konsequenz nicht als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft gesehen, sondern bemitleidet werden. Auch der Spendencharakter und die Sendezeit werden kritisiert.

Die Redaktion anderseits, bei der als erstes Medium in Österreich Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt Journalismus machen, hat am 28.11.2022 eine Dokumentation veröffentlicht. Darin geht es nicht nur darum, warum Betroffene die Abschaffung von LICHT INS DUNKEL fordern, sondern auch warum der ORF die Kritik seit Jahren ignoriert. Zu sehen ist die Doku auf der Website der Redaktion: https://andererseits.org/.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Wir befinden uns mitten in einer...
Unsplash/Samantha Borges
iPads im Unterricht und Digitalisierung...
.
Wer sich für ukrainische Kunst ...

Anmelden & Mitreden

3 + 0 =
Bitte löse die Rechnung